Kids Welcome

Raus aus den Unterkünften und rein in die Nachbarschaften


Unsere Initiative Kids Welcome des gemeinnützigen Vereins BaSchu e.V. arbeitet mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen. Unsere Projekte wollen diesen Kindern und Jugendlichen Ideen und Kreativität schenken, lassen sie Kraft und Selbstbewusstsein tanken und fordern sie heraus. Gleichzeitig setzen wir uns für ihre Rechte ein.


Zu unseren Angeboten gehören neben Spiel- und Freizeitprogramme in den Camps vor allem Ausflüge und Aktivitäten mitten rein ins Hamburger Leben.


Ziel ist es, dass jugendliche Geflüchtete ihre Unterkünfte verlassen, die Nachbarschaften kennenlernen und neue Freundschaften schließen können. Deshalb lernen in unseren Begegnungsprojekten junge „Neu-Hamburger“ zusammen mit ihren „Alt-Hamburger“ Altersgenossen. Es gibt vieles zu entdecken in der neuen Heimat: Die Natur mit einem Pfadfinderangebot oder den eigenen Stadtteil durch kulturelle und sportliche Aktivitäten sowie spezielle Bildungsangebote wie Programmieren von Software.


Besondere Unterstützung brauchen minderjährige unbegleitete Flüchtlinge, die wir beraten, begleiten und für die wird einen Schutzschirm erarbeiten, wenn Jugendlichen durch die Maschen der sozialen Netze zu gleiten drohen. Wir holen die Jugendlichen dort ab, wo sie sind: Auf öffentlichen Plätzen mit betreuten Angeboten und kreativen Ideen.


Für alle diese Aktivitäten bauen wir unser Büro im Karo-Viertel gerade aus zu einem lokalen Treffpunkt für geflüchtete Kinder und Jugendliche mit regelmäßigen Beratungsangeboten durch Sozialarbeiter und Pädagogen, Nachhilfestunden und offenen Gesprächsrunden. Dabei wird es gleichzeitig zu einem Zentrum verschiedenster Hilfsangebote von Flüchtlingsinitiativen, die in unseren Räumen arbeiten. Denn: Kids sind bei uns immer Welcome.


Wir sind entstanden aus der Initiative Kinderprogramm Erstaufnahmen um die Betreuung der geflüchteten Menschen in den Messehallen im Sommer 2015. Mittlerweile sind wir ein gemeinnütziger Verein mit vielen aktiven Ehrenamtlichen aus der gesamten Stadt. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Teilhabe geflüchteter Menschen, die als Kulturmittler und Bundesfreiwillige zentrale Bestandteile unserer Teams sind. Außerdem qualifizieren wir unsere ehrenamtlichen Helfer*innen durch Weiterbildungsmaßnahmen und Schulungen.

 
symbol1
Kind sein dürfen
Geflüchtete Kinder brauchen, was alle Kinder brauchen: Zeit zum Spielen, Platz zum Toben, ruhige Minuten beim Basteln und Malen. Wir bauen Fantasiewelten und Kinderträume, schminken bunte Schmetterlinge und verkleiden gefährliche Piraten. Außerdem hören wir den Kindern zu und nehmen sie ernst.
Gesund bleiben
Bei unserer täglichen Arbeit lernen wir nicht nur die Wünsche der geflüchteten Kinder kennen, sondern erleben auch ihre seelischen und körperlichen Nöte. Deshalb setzen wir uns ein für gesündere Ernährung, bessere Zahnpflege und Vorsorgeuntersuchungen. Wir unterstützen psychologische Betreuung und kooperieren eng mit entsprechenden Einrichtungen.
Offen für alle und auf Augenhöhe
Wir arbeiten für und mit geflüchteten Menschen. Uns ist eine gleichberechtigte Diskussion wichtig. In unseren Teams arbeiten Ehrenamtliche aus ganz Hamburg. Unsere Kulturmittler und Bundesfreiwilligen kommen aus Syrien, Iran und Afghanistan.
Hier findest Du alle Unterkünfte, in denen Kids Welcome aktiv ist.
Unser Netzwerk erstreckt sich über ganz Hamburg. Wir sind in Unterkünften aktiv, kooperieren mit Schulen, bieten Tanzkurse in Jugendtreffs an und und und.. Du willst dabei mitmachen? Dann suche eine Aktivität in Deiner Nähe und bewerbe Dich über unser Kontaktformular. Die Kinder freuen sich auf Dich!

Veranstaltungen

Hier stehen der Spaß und die Gesundheit der Kinder im Vordergrund.

Geschenke im Beutel 2017

Seit unserer Gründung sorgen wir dafür, dass alle von uns betreuten Kinder und Jugendlichen ein Weihnachtsgeschenk erhalten – 2017 haben wir dafür rund 1500 Beutel gepackt mit Süßigkeiten, Kleidung, Spielzeug und Büchern. Während der Weihnachtsfeiern mit K...